Janetschek

Einteilung der Osteopathie


Parietales System

Es beinhaltet alle Organe und Strukturen des Bewegungssystems.

Viscerales System

Sie befasst sich mit den inneren Organen, welche durch bindegewebige Verbindungen und Aufhängungen direkt Kontakt mit dem Skelett und anderen Strukturen haben. Es verbinden sich z. Bsp. die Oberbauchorgane mit Speise- und Luftröhre, Rachen-und Schlundmuskeln bis hinauf zur Schädelbasis.

So ist durchaus nachvollziehbar, wenn Verwachsungen der Darmaufhängungen chronische Rückenschmerzen oder Leberfunktionsstörungen Schulterbeschwerden verursachen können.

Cranio-sacrales System

Zu diesem System zählen die Schädelknochen, Membrane im Schädelinneren und deren direkte Verbindung über den Rückenmarksschlauch zum Kreuzbein.

Starke Spannungen der Membrane oder unbewegliche Schädelknochen können den cranio-sacralen Rhythmus beeinträchtigen. Daraus resultieren Stauungen, welche Nerven und Gefäße an den Durchtrittsstellen der Schädelbasis oder der Wirbelsäule negativ irritieren und damit weitreichende Organstörungen im gesamten Organismus verursachen können.